Willkommen auf der Website der Gemeinde Derendingen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Todesfall - was ist zu tun?

Zuständiges Amt: Administration

  1. Umgehend einen Arzt rufen zwecks Feststellung des Todes (Bei Unfall, Verdacht auf Selbsttötung, Tötungsdelikt rufen Sie bitte die Polizei)
  2. Nächste Angehörige benachrichtigen 
  3. Persönliche Papiere der verstorbenen Person für die Bestattungsfirma bereitstellen: Familienausweis (Familienbüchlein), Pass und Identitätskarte 
  4. Bestattungsfirma aufbieten (berät Sie und besorgt nun sämtliche anstehenden Formalitäten)
  5. Die Bestattung soll frühestens 48 Stunden (2 Tage) und in der Regel spätestens 96 Stunden (4 Tage) nach dem Tod erfolgen.

Aufbahrungs-Ort
In der Regel in der Friedhofhalle. In Absprache mit dem Bestatter auch zu Hause möglich.


Arten von Trauerfeiern

  • Trauerfeier in der Kirche (Beisetzung entweder vor oder nach der Trauerfeier)
  • Gebet bei der Friedhofhalle oder beim Grab mit anschliessender Beisetzung
  • Beisetzung im engsten Familienkreis

Bestattungs-Arten

  • Kremation
  • Erdbestattung

Bestattungs-Orte

  • In Derendingen wohnhaft gewesene Personen werden auf dem Friedhof Derendingen beigesetzt.
  • Auf Wunsch kann eine verstorbene Person auch auf einem anderen Friedhof beigesetzt werden. In diesem Falle ist mit der entsprechenden Gemeinde Kontakt aufzunehmen und die Möglichkeiten und Kosten abzuklären.
  • In begründeten Fällen können Särge oder Urnen mit der Asche von auswärts wohnhaft gewesenen Personen mit Bewilligung der Abteilung Administration auf dem Friedhof Derendingen beigesetzt werden. In solchen Fällen ist eine Grabplatzgebühr zu entrichten und zudem die gesamten Bestattungskosten durch die Angehörigen des Verstorbenen zu tragen.
  • Urnen müssen nicht zwingend auf einem Friedhof beigesetzt werden.

Grab-Arten
Möglichkeiten auf dem Friedhof Derendingen:
  • Erdbestattung (Sarg-Reihen-Grab)
  • Urnenerdgrab (Urnen-Reihen-Grab)
  • Urnennische (Wand-Urnen-Grab)
  • Würfelurnennische (Würfel-Urnen-Grab)
  • Gemeinschaftsgrab (anonym oder mit Beschriftung)

Grabpflege
Bedenken Sie, dass eine Grabstätte während mindestens 20 Jahren unterhalten werden muss (Gemeinschaftsgrab ausgenommen). 


Grabesruhe
In Derendingen 20 Jahre (gemäss Friedhofreglement)


Publikation/Todesanzeige
Die Publikation ist fakultativ. Überlegen Sie sich ob die Todesanzeige vor oder nach der Trauerfeier resp. Beisetzung erscheinen soll.


Inventar
Aufgrund gesetzlicher Vorschriften setzt sich einige Tage nach der Beisetzung das Inventuramt mit der Bezugsperson in Verbindung.

Inventurbeamter:
Herr
Richard Franz
Biberiststrasse 14
4552 Derendingen
P 032 682 43 21

Inventurbeamtin-Stv.:
Frau
Trachsel Nicole
Dahlienweg 13
4552 Derendingen
G 032 681 32 10
P 032 530 59 20
N 079 313 43 08


Grabmäler
Wenden Sie sich an einen Bildhauer. Er berät Sie fachmännisch und kennt auch die zu berücksichtigenden Vorschriften.
Für die Inschrift beim Gemeinschaftsgrab wenden Sie sich bitte zwingend an einen der folgenden Bildhauer:

Hostettler Kurt
Rosenmatt 5
4552 Derendingen
Telefon: 032 682 41 37

Stampfli Jürg
Rütiweg 7
4552 Derendingen
Telefon: 032 682 42 79

Dokument Merkblatt_Inventarisation.pdf (pdf, 131.9 kB)

zur Übersicht

Gemeinde Derendingen

Adresse

Hauptstrasse 43, Postfach 51
CH-4552 Derendingen

Telefonzentrale
032 681 32 32
Telefax
032 681 32 31
E-Mail
info@derendingen.ch

Schalteröffnungszeiten

MO
08.00 - 11.00 14.00 - 18.00
DI-FR
08.00 - 11.00 14.00 - 17.00

Termine können auf Anfrage auch ausserhalb der Schalteröffnungszeiten vereinbart werden.